home

Vorschau:

 

42. Ausstellung: 03.10.2017 bis 09.01.2018: Franz Hausleitner
 
 
 

 

 

 

Nächste Ausstellung:

Franz Hausleitner

 

 

Vernissage: DI, 03.10.2017, 19:30 Uhr
  
Ausstellungsdauer: 04.10.2017 - 09.01.2018
  

 

 

Biografie und Information zur Ausstellung:

 

PROJEKT UND BIOGRAFIE:

 

"NAMIBIA"

 

Leben & Werk:

 

Mag. Franz Hausleitner, 1966 in Wr. Neustadt geboren, beschäftigt sich schon seit seiner frühen Jugend mit der Fotografie. Seine ersten Erfahrungen sammelt er analog mit einer Canon AE-1 Program, ein Geschenk seines Vaters, den auch zeit seines Lebens die Faszination für das Fotografieren nicht loslässt. Die Begeisterung für die Fotografie wie auch seine Leidenschaft für Musik, er spielt schon früh in verschiedenen Bands Gitarre und nimmt mehrere Tonträger auf, begleiten Franz Hausleitner bis heute.

Nach Abschluss seines Studiums an der Wirtschaftsuniversität Wien konzentriert er sich auf seine Karriere im Management großer nationaler Unternehmen. Dabei ist es nie sein Wunsch, eine seiner Leidenschaften zum Beruf zu machen. Ungetrübt von wirtschaftlichen Zwängen, Vorgaben von Auftraggebern und Termindruck bleibt er bewusst leidenschaftlicher Amateur, Fotografie und Musik kreativer Ausgleich zum Berufsleben.

Technisch interessiert ist er von der rasanten Entwicklung der digitalen Fotografie begeistert und erkennt rasch, welche neuen Möglichkeiten sich dadurch für ihn als Fotograf bieten. Als Autodidakt verschlingt er Fachbücher und Fachliteratur und nimmt an zahllosen Seminaren und Fotoworkshops teil, um die neue Technologie zu beherrschen und seine Fototechnik zu perfektionieren. Sein Interesse gilt dabei nicht nur der Fotografie selbst, sondern der gesamten Prozesskette über Entwicklung der RAW-Aufnahmen und Nachbearbeitung in Photoshop bis hin zu Druck und Präsentation der fertigen Bilder.

Seine besondere Vorliebe für die Reisefotografie liegt an ihrer Vielseitigkeit und den abwechslungsreichen fotografischen Herausforderungen, da sie sehr viele Themenbereiche der Fotografie abdeckt. Einerseits heißt das natürlich, vor Sonnenaufgang aus dem Bett und geduldig auf das richtige Licht zu warten, um den Zauber einer Landschaft in ihrer ganzen Schönheit einfangen zu können, andererseits geht es dabei aber auch um besondere Situationen mit Menschen oder wilden Tieren, das Abpassen des einen entscheidenden Moments, des „Decisive Moment", oder darum, ein bestimmtes, flüchtiges Ereignis festzuhalten oder um die Kommunikation mit den Menschen vor Ort, und diese Liste ließe sich noch beliebig lange fortsetzen. So steckt in der Reisefotografie neben der Landschaftsfotografie immer auch ein bisschen Street-, Portrait-, Architektur-Fotografie und mehr.

 

Weblinks:

 

 

 

last update
2016/12

© puechl

     
< Zurück | nach oben | E-Mail senden | Diese Seite drucken